Aktuelle Diagnostik

Es gibt viele Therapien, aber nur die richtige Diagnose führt auf den richtigen Weg!

Viele Erkrankungen und Verletzungen im Bereich des Bewegungsapparates, der Knochen und Gelenke lassen sich zuverlässig über eine Röntgenaufnahme oder ein Ultraschallbild darstellen. Diese diagnostischen Standards halten wir in unserer Praxis für Sie jederzeit bereit. Darüber hinaus ist in einzelnen Fällen eine ergänzende Funktionsdiagnostik zu empfehlen.

Knochendichtemessung, Osteoporose

Das empfohlene Standardverfahren zur Knochendichtemessung ist die Osteodensitometrie mittels der „Dual-X-Ray-Absorptiometrie“ (DXA) an der Lendenwirbelsäule und an der Hüfte.  Damit lässt sich verlässlich und reproduzierbar die „Stabilität“ des Knochens messen.

Die Elektromyographie (EMG) stellt ein hochwertiges diagnostisches Verfahren zur Befunderhebung im Bereich der Muskulatur in unterschiedlichen Funktionszuständen dar.  Dabei erfüllt das Verfahren alle wissenschaftlichen Gütekriterien und ermöglicht eine optimale Therapie- und Trainingssteuerung.

Das vegetative Nervensystem (VNS) ist die oberste Steuerzentrale im Körper. Es reguliert alle wichtigen Organe und Organsysteme wie z. B. das Herz, die Atmung, den Blutdruck, den Stoffwechsel, die Durchblutung, die Sinnesorgane usw.

Die beiden Hauptnerven des VNS sind der Sympathikus (Spannungsnerv) und der Parasympathikus (Entspannungsnerv). Sie sind verantwortlich für das Gleichgewicht zwischen Körperspannung und Körperentspannung, um das Funktionieren der Organe und Organsysteme sicherzustellen. Die VNS-Analyse ist ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren, das über die atemabhängige Herzfrequenzvariabilität den Zustand und die Funktion des VNS misst.

Bei uns sind Sie in den besten Händen!

zum Kontakt